Herzlich Willkommen auf den Seiten der SPD in Singen.

23.04.2016 in Fraktion

ECE in Singen - Diskussion mit der SPD-Fraktion

 

Ende Mai entscheidet der Gemeinderat über die Ansiedlung des ECE Centers in Singen. Derzeit wird in der Öffentlichkeit viel darüber diskutiert, ob unsere Stadt 16.000m² zusätzliche Verkaufsfläche verträgt. Der Bau des ECE Centers wird darüber hinaus die Struktur unserer  Innenstadt und der angrenzenden Wohngebiete entscheidend prägen. Mit einer deutlichen Verkehrszunahme ist zu rechnen.
 
Wir wollen in unserer öffentlichen Fraktionssitzung den Fokus auf die Themen Städtebau und Verkehr richten und  laden Sie ganz herzlich dazu ein und zwar am
 
Montag, den 25.04.2016
um 19:00 Uhr
im Gemeinschaftshaus der Naturfreunde
Hadwigstraße 17, in Singen
 
Als  Referenten stehen  Thomas Mügge (Baurechtsamt Stadt Singen ),
Erich Müller ( Abt. Straßenbau Stadt Singen),
Adam Rosol (Stadtplanung)
Uli Mangold, ( Freier Architekt und Kritiker)
sowie ein Vertreter von ECE zur Verfügung.
 
Wir freuen uns auf eine rege Diskussion mit Ihnen.
  
Regina Brütsch
Fraktionsvorsitzende

 

18.04.2016 in Kreisverband von SPD Kreis Konstanz

Suche nach dem Neuanfang

 

Wie muss die SPD auf die schwere Niederlage bei der  Landtagswahl in Baden-Württemberg reagieren? Gleich zwei ausscheidende Regierungsmitglieder stellten sich der Diskussion auf einer Kreiskonferenz der SPD im Kreis Konstanz. Neben Peter Friedrich kam der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid nach Konstanz. Vier Arbeitsgruppen an Thementischen bereiteten die Diskussion mit dem Vorsitzenden vor und suchten nach Vorschlägen für einen Neuanfang der baden-württembergischen SPD. Denn, so war allen Teilnehmern klar, ein „Weiter so!“ kann es mit einem Stimmenanteil von 12,7 Prozent nicht geben

 

08.04.2016 in Veranstaltungen von SPD Kreis Konstanz

Antworten für die Zukunft

 

Diskussion mit Nils Schmid über Konsequenzen aus der Landtagswahl

Wie muss sich die SPD nach der Niederlage bei der Landtagswahl neu aufstellen? Diese Frage diskutiert der Kreisverband Konstanz am seiner nächsten Konferenz am Montag, den 11. April um 19.30 Uhr im Konstanzer Gasthaus Linde (Wollmatingen, Radolfzeller Str. 27). Kurzfristig hat der SPD-Landesvorsitzende, der scheidende Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg Dr. Nils Schmid seine Teilnahme an der Konferenz zugesagt.

„Wir haben keine Zeit zu trauern. Die Die Menschen erwarten von der SPD glaubwürdige Antworten für die Zukunft: Müssen wir auf andere Themen setzen? Müssen wir unsere politischen Inhalte anders vermitteln?“ beschreibt der SPD-Kreisvorsitzende Tobias Volz die zentralen Fragen, die die Partei auf ihrer Kreiskonferenz diskutieren will.  Neben einer Rückschau auf den Landtagswahlkampf steht eine Analyse der öffentlichen Wahrnehmung der SPD auf dem  Programm. Damit möglichst viele Versammlungsteilnehmer zu Wort  kommen, orientiert sich die öffentiche Veranstaltung am Konzept des World-Cafés.

 

21.03.2016 in Fraktion von SPD Kreis Konstanz

Gäubahn muss in Bundesverkehrswegeplan

 

„Bundesminister Dobrindt schiebt die Gäubahn auf Abstellgleis,“ kritisiert der SPD-Kreisvorsitzende,  Tobias Volz den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans, der diese Woche öffentlich vorgestellt wurde. Die SPD-Kreistagsfraktion werde daher in der nächsten Sitzung einen Resolutionsentwurf in den Kreistag einbringen. Darin soll der Kreistag seine Forderung nach einem zweiten Gleis auf der Bahnlinie nach Stuttgart erneut Nachdruck verleihen.

 

15.03.2016 in Wahlen von SPD Kreis Konstanz

Enttäuschendes Ergebnis

 

Die Landtagswahl endete für die SPD im Landkreis Konstanz mehr als enttäuschend: Während der Singener Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz sein Mandat nicht verteidigen konnte, scheiterte Europaminister Peter Friedrich bei seiner Kandidatur im Landtagswahlkreis Konstanz. Der SPD-Kreisvorsitzende Tobias Volz bedankte sich bei beiden Kandidaten für einen engagierten Wahlkampf und lobte deren Arbeit für den Landkreis. "Hans-Peter Storz und Peter Friedrich haben viel für uns erreicht." Er sei traurig, dass ihre Leistung nicht honoriert wurde.

 

Im Landtag