Einrichtung von Ganztagesschulen in Singen

Veröffentlicht am 18.04.2007 in Pressemitteilungen

17.04.07
Pressemitteilung der SPD - Fraktion zum Ausbau schulischer Ganztagesangebote in Singen

Die Singener SPD - Fraktion ist erfreut über die Zusage des Landes, alle beantragten Grundschulen in ihr Förderprogramm für Ganztagsschulen aufzunehmen. Gemeinderat und Verwaltung haben im vergangenen Jahr mit ihrem Antrag gleich für vier Grundschulen Mut und Weitsicht bewiesen, was sich nun positiv auszahlt.
"Dass die Zusage bereits zum nächsten Schuljahr vom Land extrem kurzfristig erfolgt, ist zwar ärgerlich, sollte uns aber anspornen, die Planung und Umsetzung zügig weiter voranzutreiben" so die Fraktionsvorsitzende Regina Brütsch.

Dies betrifft neben der Erweiterung der Hardtschule insbesondere die Waldeck-Schule. Die SPD - Fraktion fordert die Verwaltung deshalb auf, die Planung der Mensa und der notwendigen zusätzlichen Schulräume zügig voranzutreiben und ggf. in einem Nachtragshaushalt 2008 zu finanzieren. „Darüber hinaus“, regt Christel Höpfner (SPD-Fraktion) an, „sollte in den nächsten Wochen bis zum Schuljahresende eine Gesamtkonzeption hinsichtlich der außerunterrichtlichen Betreuung für alle Ganztagsschulen erstellt werden.

Die SPD - Fraktion bittet auch zu überprüfen, inwiefern in der Schiller- und Hebelschule eine Umsetzung des Ganztageskonzeptes mit jeweils einer ersten Klasse bereits zum nächsten Schuljahr auch ohne bauliche Maßnahmen möglich ist.

Regina Brütsch
-Fraktionsvorsitzende-

 

Facebook

Leni Breymaier

Leni Breymaier