Menschen- und umweltgerechter Ausbau der Rheinbahn von Mannheim bis Karlsruhe

Veröffentlicht am 12.01.2023 in Landespolitik

Die SPD-Landtagsfraktion ist nach Auskunft ihres verkehrspolitischen Sprechers Hans-Peter Storz der Meinung, dass für den Ausbau der Rheintal-bahn zwischen Mannheim und Karlsruhe die gleichen Rahmenbedingungen gelten müssen, wie beim Ausbau der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel.

Sobald eine Antragstrasse der Deutschen Bahn vorliegt, muss nach Ansicht der SPD geprüft werden, an welchen Stellen der Trasse noch Verbesserungsbedarf mit höheren Standards als den gesetzlich vorgeschriebenen für einen menschen- und umweltgerechten Ausbau besteht.


„Hier wollen wir dann den engen Austausch mit der Region zwischen Mannheim und Karlsruhe suchen“, betont Storz bei einem Besuch in Graben-Neudorf.


„Dann gilt für uns wieder sinngemäß der interfraktionelle Beschluss des Landtags aus dem Jahr 2011, wonach sich das Land mit bis zu 50 Prozent an den Mehrkosten für Baumaßnahmen an der Rheintalbahn, jetzt zwischen Mannheim und Karlsruhe, beteiligen soll, die über das gesetzliche Erfordernis hinausgehen, um den menschen- und umweltgerechten Ausbaus sicherzustellen“, erläutert Storz den Beschluss seiner Fraktion.


„Wir fordern wir von der Landesregierung, die Rheintalbahn zwischen Mannheim und Karlsruhe nicht anders zu behandeln, als die Strecke zwischen Karlsruhe und Basel. Dies sind wir den Menschen hier in der Region schuldig“, so Storz am Rande des Besuchs seiner Fraktion am Bahnhof von Graben-Neudorf.

Weitere Informationen:
Menschen- und umweltgerechter Ausbau der Rheintalbahn von Mannheim bis Karlsruhe (Positionspapier der SPD-Landtagsfraktion - Dezember 2022)

 

 

Homepage Hans-Peter Storz, SPD-Landtagsabgeordneter für Singen, Hegau, Stockach

Unsere Vertreter*innen im Gemeinderat Singen

Zu unseren gewählten Vertreter*innen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Facebook