Unser Wahlprogramm 2019

Stadtentwicklung

  • Die Stadt Singen ist Heimat! Auch für Menschen aus den verschiedensten Ländern und mit unterschiedlichen Lebensentwürfen. Es ist die Aufgabe der Stadt mit vielfältigen und nachhaltigen Maßnahmen allen Singenerinnen und Singener eine hohe Lebensqualität und ein sicheres und soziales Umfeld zu bieten. Eine gute Grundlage hierfür sind die mit Bürgerbeteiligung erarbeiteten Vorschläge im Rahmen der Erstellung eines Leitbilds für die Stadt Singen.

  • Hohe Priorität haben für uns bezahlbarer und attraktiver Wohnraum sowie die flächensparende Erschließung von neuen Baugebieten und Baulücken für Wohnen und Gewerbe. Angesichts des Klimawandels soll bei der Aktualisierung von Bebauungsplänen neben einer sinnvollen Nachverdichtung auch der Erhalt von Grünflächen und Altbauten berücksichtigt werden. Die Grundlage dafür ist das städtische Klimagutachten. Innerstädtische Freiflächen, wie die Knöpfleswies wollen wir langfristig erhalten und ausbauen.

  • Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Realisierung eines attraktiven Wohn- und Naherholungsgebiet Ziegeleiweiher sowie die weitere Umsetzung der Maßnahmen für eine erlebbare Aach. Bei der Sanierung von bestehenden Plätzen wie z.B. Kreuzenstein müssen die Bürger miteinbezogen werden. Die planerische Sicherstellung der Nahversorgung in allen Stadtgebieten hat für uns hohe Priorität.

  • Eine dauerhafte Belebung der Innenstadt kann neben einem breiten Angebot von attraktiven Geschäften nur durch die Schaffung von Wohnraum sowie von Kultur- und Freizeitangeboten erreicht werden.

  • Die Ortsteile von Singen sind Teil der Stadt. Die Ortschaftsräte und ihre Entscheidungskompetenzen müssen deshalb in ihrer individuellen Eigenentwicklung unterstützt werden. Die Umsetzung der mit Bürgerbeteiligung geschaffenen Dorfentwicklungspläne sind ein wichtiger Baustein für die Zukunft unserer Ortsteile. Dazu zählen wir u.a. die Belebung der Dorfzentren sowie die Förderung des aktiven Vereinslebens als eine wichtige Säule des sozialen Zusammenlebens.

 

Mobilität

  • Wir müssen durch entsprechende Mobilitätsangebote unnötiges und umweltbelastendes Verkehrsaufkommen vermeiden. Dazu gehört u.a. die Stärkung des ÖPNV durch ein attraktives Angebot und Tarife, der Bau und Ausbau von sicheren und schnellen Radwegen, die Verkehrsberuhigung der Innenstadt mit einem guten Parkleitsystem.

  • Die Anstrengungen und die Bereitstellung der Finanzmittel zur Sanierung von Gehwegen, Radwegen und Straßen müssen verstärkt werden.

  • Im Interesse der Anwohner an stark befahrenen Straßen unterstützen wir die Einrichtung von Tempo 30 Zonen besonders in Nachtzeiten.

 

Finanzen / Wirtschaft / Energie

  • Die Schaffung und der Erhalt der Arbeitsplätze sind eine entscheidende Voraussetzung für die wirtschaftliche Prosperität unserer Stadt. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Stadt weiterhin den Rahmen für attraktive und sichere Arbeitsplätze bietet. Eine wichtige Voraussetzung ist die Förderung eines aktiven Austausches mit den Unternehmen mit z.B. singen aktiv und eine flächensparende Entwicklung von Gewerbegebieten damit auch in Zukunft die Unternehmen eine Heimat in Singen finden.

  • Die intensive Zusammenarbeit zwischen den Schulen und Industrie sowie Handel und Gewerbe ist für uns ein wichtiger Schritt, um nicht nur die Attraktivität von Ausbildungsberufen zu steigern, sondern auch den Nachwuchs z.B. für das Handwerk zu gewinnen.

  • Wir engagieren uns weiterhin für eine solide Haushaltspolitik mit Investitionen in die Infrastruktur zur Sicherung der Zukunft der Menschen in unserer Stadt.

  • Im Sinne eines nachhaltigen und ressourcenschonenden Umganges mit der Natur, soll die Stadt mit ihren Eigenbetrieben weiterhin ein zuverlässiger und verantwortungsbewusster Partner für die Menschen und die Wirtschaft sein.

  • Es gilt in den nächsten Jahren die Anstrengungen zum Energiesparen sowie des Ausbaus von erneuerbaren Energien zu verstärken. Der Stadt kommt hierzu eine Vorreiterrolle zu bei u.a. energieeffizienten Gebäuden, Nutzung der Solarenergie, Berücksichtigung von Klimaaspekten bei der Ausweisung von Baugebieten.

 

Gesundheit / Soziales

  • Der Erhalt und Ausbau des Klinikstandorts Singen sowie die Trägerschaft in öffentlicher Hand sind für uns die Grundlage für eine erfolgreiche Gesundheitspolitik im Interesse der Menschen in unserer Stadt. Zur Gewinnung des notwendigen Personals ist neben der Bereitstellung von Wohnraum auch ein entsprechendes Kindergartenangebot dringend erforderlich.

  • Die häusliche Krankenpflege und den Ausbau der Nachbarschaftshilfe in allen Ortsteilen sehen wir als eine wichtige solidarische Hilfe für eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

  • Wir begrüßen die zeitnahe Eröffnung eines stationären Hospizes in würdevoller Umgebung mit Fachpersonal.

  • Die Realisierung von demographiegerechten Visionen, wie das Mehrgenerationenhaus oder Wohngemeinschaften für Senioren muss in den nächsten Jahren angepackt werden.

  • Die Menschen mit sozialen Problemen müssen die Gewissheit haben, in der Stadt Singen eine entsprechende Unterstützung zu bekommen.
  • Die Feuerwehren in Singen bedürfen auch weiterhin zeitgemäße Ausrüstungen. Dazu gehören auch Investitionen in die Gebäude in der Kernstadt und den Ortsteilen.
  • Die Integration der Menschen aus anderen Kulturkreisen bedarf Anstrengungen von beiden Seiten; dabei leisten das Integrationsreferat der Stadt Singen, INSI und viele Bürgerinnen und Bürger eine erfolgreiche und wichtige Arbeit.

 

Kindergärten / Schulen / Sport

  • Das familiengerechte Angebot an Plätzen in Kindergärten und Horten bedarf neben der Sanierung bestehender Einrichtungen eines Neubaus in der Nordstadt. Der Ersatz für den Bruderhofkindergarten hat zudem höchste Priorität.

  • Die Herausforderung durch die wachsenden Schülerzahlen bedarf einer zügigen Fortschreibung der Schulentwicklung in Singen mit dem Ziel eines breiten, hochwertigen und wohnortnahen Angebots für unsere Kinder sowie eine verstärkte Kooperation zwischen den Schulen. Wir begrüßen ausdrücklich das Angebot der Inklusion und setzen uns auch künftig für den Erhalt der Förderschulen ein.

  • Für die notwendigen Sanierungen müssen neben den Schulsanierungen in den nächsten Jahren auch die entsprechenden Mittel zur Finanzierung der Investitionen im Bereich Sport wie z.B. Sanierung des Hallenbads, 3-teilige Sporthalle, Erhalt der öffentlichen Sportflächen bereit gestellt werden.

 

Kultur / Tourismus / Ehrenamt / Vereine

  • Wir stehen zu der großen Vielfalt unserer kulturellen Einrichtungen und den breiten Angeboten dabei sind gut aufgestellte freie Träger ein unverzichtbarer Bestandteil. Neben der Finanzierung des überregional geschätzten Angebots der Stadthalle wollen wir eine Sanierung der Scheffelhalle bis zum ihrem 100- jährigen Jubiläum im Jahr 2025.

  • Das Hohentwielfest mit dem Burgfest ist zu einem wichtigen Teil Singener Identität geworden.

  • Eine Tourismuskonzeption unter den Aspekten Sport, Kultur, Natur und Genuss begrüßen wir nachdrücklich. Dieser Bereich muss kontinuierlich ausgebaut werden, um die Stadt auch für Gäste attraktiver zu machen.
  • Ohne das vielfältige ehrenamtliche Engagement vieler Menschen in Singen wäre unser Zusammenleben und Miteinander sehr viel ärmer, weniger bunt und vielfältig. Wir wollen daher auch in Zukunft das Ehrenamt und die vielen Vereine in Singen in ihrer großen Breite unterstützen und fördern.
 

Termine

Alle Termine öffnen.

12.01.2020 - 12.01.2020 125 Jahre SPD Singen / Jubiläumsfeier
Save the date: Festakt anlässlich des 125jährigen Jubiläums der SPD Singen im Rahmen des Neujahrsempfanges

Unsere Vertreter*innen im Gemeinderat Singen

Zu unseren gewählten Vertreter*innen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Facebook