SPD-Fraktion wünscht Investorenwettbewerb bei der Planung Kunsthallenareal

Veröffentlicht am 21.03.2007 in Pressemitteilungen

Presseerklärung zur Überplanung Kunsthallenareal

Für die SPD Fraktion hat die städtebauliche Entwicklung des Kunsthallen-Areals nach wie vor eine sehr hohe Bedeutung für die notwendige und wichtige Steigerung der Attraktivität der Singener Innenstadt und des Einkaufstandorts Singen.

Ganz entscheidend zur Erreichung dieser Ziele, einer zügigen Umsetzung und einer hohen architektonischen und städtebaulichen Qualität sind auch eine professionelle Projektentwicklung und ein Investorenwettbewerb.

Wir begrüßen deshalb, dass sich die GVV als städtische Gesellschaft um die Entwicklung des Projektes unter Berücksichtigung folgender Rahmenbedingungen bemüht:

1. Der Gemeinderat beschließt die grundlegenden städteplanerischen Anforderungen/Vorgaben für die Bebauung und zukünftige Nutzung des Kunsthallen-Areals.

2.Der Gemeinderat beauftragt die GVV mit der Projektentwicklung. Sie soll die weiteren planerischen Überlegungen voran treiben und einen entsprechenden Investorenwettbewerb vorbereiten.

3.Der Investorenwettbewerb soll bis zum 31.10.2007 durchgeführt werden. Die GVV wird sich nicht an dem Investorenwettbewerb beteiligen.

4. Die GVV kann weiterhin vorbereitende Grundstückskäufe im Kunsthallen-Areal im Interesse einer reibungsloseren Umsetzung tätigen.

5. Der Kaufpreis für die Kunsthalle muss sich am Marktwert orientieren bzw. am Kaufpreis der in der jüngsten Vergangenheit in diesem Areal gekauften Grundstücke.

6. Die Stadt Singen schließt mit der GVV einen entsprechenden Projektentwicklungsvertrag für das Kunsthallen-Areal ab.

 

Facebook

Leni Breymaier

Leni Breymaier