SPD Singen

SPD Singen beim „Bohlinger Dorfrundgang“

Berthold Jörke                                                                                 Singen, 09.05.2019

Beim „Bohlinger Dorfrundgang“ der SPD Singen am 08.05.2019 begrüßte Regina Brütsch mit den SPD-Kandidat*innen  Martin Malkmus, Hans-Peter Storz, Thomas Kolb, Ulrike Wiese, Berthold Jörke, Jakob Kolb, Walafried Schrott, Beatrix Gabele, Jürgen Gruber und Dr. Benedikt Oexle  die Ortschaftsräte,  Bürger*innen und Ortsvorsteher Stefan Dunaiski. Eine offene Diskussion über Themen wie den ÖPNV, Nutzung von Wohnraum, Ärzteversorgung, die Grundschule und den Kindergarten entstand. Trotz des anhaltenden Regens nahmen alle Teilnehmer am weiteren Rundgang durch Bohlingen teil. Bei der abschließenden Gesprächsrunde im Restaurant Zapa wurden Themen wie z.B. bei städtischen Klimagutachten künftig die Ortsteile mit einzubeziehen, die Nutzung ortsbildprägender Gebäude, die Beziehungen zu den Partnerschaftsgemeinden, aber auch der Wunsch nach einem Stadtseniorenrat für die Ortsteile, eine –eventuell auch privat- organisierte Nachbarschaftshilfe und einer leichter erreichbaren Singener Verwaltung angesprochen.

Bessere Bahnverbindung nach Basel

Bessere Verbindungen und mehr Komfort in den Zügen bringt der Verkehrsvertrag, den das Land Baden-Württemberg mit der Deutschen Bahn für das Netz Donau-Ostalb abgeschlossen hat. „Bahnfahrer aus Singen profitieren besonders davon“, freut sich der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz (SPD) über den Vertragsabschluss.

 

Bildquelle: http://www.pixelio.de/media/696433

Fördermittel des Landes stärken ländlichen Raum im Kreis Konstanz

Sechs Projekte aus dem Raum Singen und Stockach erhalten Zuschüsse aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR), berichtet der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz (SPD). Insgesamt unterstützt das Land die Vorhaben mit Zuschüssen in Höhe von 770.000 Euro, erfuhr der Abgeordnete vom zuständigen Minister Alexander Bonde. Mit dieser Hilfe werde der ländliche Raum im Landkreis Konstanz weiter gestärkt, sagte der Abgeordnete.

Größter Zuschussempfänger wird die Gemeinde Volkertshausen sein. Der Neubau der Wiesengrundhalle als Mehrzweckhalle wird vom Land mit bis zu 500.000 Euro unterstützt. Dieser Zuschuss soll die Kosten mit finanzieren, die durch die kulturelle Nutzung der Halle anfallen. Auch für die Petersfelshalle im Engener Ortsteil Bittelbrunn gibt es Hilfe aus dem Entwicklungsprogramm. Gefördert wird die Aufstockung und energetische Sanierung der Halle. Außerdem kann ein barrierefreier Zugang eingerichtet werden. Dafür stellt das Land 180.000 Euro zur Verfügung.

Unsere Vertreter*innen im Gemeinderat Singen

Zu unseren gewählten Vertreter*innen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Facebook