19.05.2019 in Pressemitteilungen

SPD Singen – Vor-Ort in Friedingen

 

Walafried Schrott                                                               78224 Singen, den 12.05.2019

Ortsvorsteher Roland Mayer freute sich die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Singen bei ihrem Vor-Ort Besuch in Friedingen zu begrüßen. „Die SPD-Fraktion besucht jährlich Friedingen und nicht nur zu Wahlkampfzeiten“, so Ortsvorsteher Mayer.

Im Rahmen eines Dorfrundgangs machten sich die SPD Kandidatinnen und Kandidaten ein Bild von den aktuellen Problemen und Wünschen. Deutlich wurden die beengten Raumverhältnisse der Feuerwehr. „Hier wird wohl nur ein Neubau eine befriedigende Lösung schaffen“, so Bea Gabele. Große Unzufriedenheit und auch Unverständnis besteht in Friedingen über die massiven Verzögerungen bei der Entfernung der Pflasterbeläge in der Ortsdurchfahrt durch die beauftragte Firma. „Ich kann den Unmut der Friedinger besonders des für den Ort wichtigen Nahversorgers verstehen“, so Stadtrat Walafried Schrott. Gemeinderatskandidat Thomas Kolb regte an, zu überlegen, die Strasse durch farbliche Randstreifen optisch zu verengen. Eine Friedinger Mutter beklagte, dass derzeit nicht alle 3-jährigen Kinder einen Platz im Kindergarten finden. „Auch wenn derzeit alle Kindergärten in Singen ausgelastet sind, müssen wir versuchen hier in absehbarer Zeit eine Verbesserung zu erreichen“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Regina Brütsch.

Ortschaftsrat Hans-Georg Epplen wies auf die Unterschriftenliste der Jugendlichen für einen Jugendtreff hin. „Die Jugendlichen in Friedingen brauchen dringend einen Treff. Dafür werden wir uns einsetzen“, so die beiden jüngsten Kandidaten Jakob Kolb und Rafael Vargas.

„Im Interesse ganz besonders der Kinder und Fußgänger sollte baldmöglichst ein Fuß-und Radweg am Ortsausgang in Richtung Hausen geschaffen werden, um gefahrlos zum Grillplatz zu kommen“, so die SPD-Kandidaten Gabi Eckert und Berthold Jörke.

19.05.2019 in Pressemitteilungen

SPD Singen beim „Bohlinger Dorfrundgang“

 

Berthold Jörke                                                                                 Singen, 09.05.2019

Beim „Bohlinger Dorfrundgang“ der SPD Singen am 08.05.2019 begrüßte Regina Brütsch mit den SPD-Kandidat*innen  Martin Malkmus, Hans-Peter Storz, Thomas Kolb, Ulrike Wiese, Berthold Jörke, Jakob Kolb, Walafried Schrott, Beatrix Gabele, Jürgen Gruber und Dr. Benedikt Oexle  die Ortschaftsräte,  Bürger*innen und Ortsvorsteher Stefan Dunaiski. Eine offene Diskussion über Themen wie den ÖPNV, Nutzung von Wohnraum, Ärzteversorgung, die Grundschule und den Kindergarten entstand. Trotz des anhaltenden Regens nahmen alle Teilnehmer am weiteren Rundgang durch Bohlingen teil. Bei der abschließenden Gesprächsrunde im Restaurant Zapa wurden Themen wie z.B. bei städtischen Klimagutachten künftig die Ortsteile mit einzubeziehen, die Nutzung ortsbildprägender Gebäude, die Beziehungen zu den Partnerschaftsgemeinden, aber auch der Wunsch nach einem Stadtseniorenrat für die Ortsteile, eine –eventuell auch privat- organisierte Nachbarschaftshilfe und einer leichter erreichbaren Singener Verwaltung angesprochen.

22.02.2016 in Pressemitteilungen von SPD Kreis Konstanz

Landkreis Konstanz erhält weitere 104.400 Euro für die Integrationsarbeit in den Kommunenv

 

Minister Peter Friedrich: „Integrationsarbeit passiert vor Ort, bei den Menschen. Über das Förderprogramm unterstützt Landesregierung die Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe.“

Landtagsabgeordneter Hans-Peter Storz: „Die Vernetzung der Helferinnen und Helfer, der Flüchtlinge und der Verwaltung ist entscheidend für das Gelingen der Integration. Die Einrichtung von Flüchtlingsbeauftragten und die Förderung von Beratungsangeboten leistet dazu einen wichtigen Beitrag.“

Termine

Alle Termine öffnen.

08.11.2019 Jubiläumsfeier 125 Jahre SPD Singen
Save the date: Festakt anlässlich des 125jährigen Jubiläums der SPD Singen

Unsere Vertreter*innen im Gemeinderat Singen

Zu unseren gewählten Vertreter*innen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Facebook